Kundendienst: Tel. 056 203 22 33 kundendienst@dornbusch.ch

Achtsamkeit in der Schule

Warum das Achtsamkeitstraining altersgemäss auf allen Schulstufen zum Lehrplan gehören soll und wie wir es in unserem Schulsystem verankern können, erzählt uns Constanze Lullies, Präsidentin des Vereins Achtsame Schulen Schweiz, in einem Interview.

Artikel jetzt kostenlos lesen …

Mein achtsamer Blick

Lewin Lempert
Der GSoA Sekretär

zum Kauf neuer Kampfjets und was diese Investition für uns bedeutet.

Jetzt kostenlos lesen…

Achtsamkeitsimpuls


Selbstfürsorge auch im Inneren
Du bist, was du sprichst

Warum die Sprache die Gefühlswelt und die innere Haltung beeinflussen kann.

Jetzt kostenlos lesen …

Video Dramatische Zuspitzung

Der Amazonas-Regenwald ist die Lunge der Welt. Der Regenwald erlitt letztes Jahr so viele Brände wie kaum jemals zuvor. Wie verletzlich ist der verbliebene Wald?

Ein anderer Sommer

Die Kulturfinanzierung ist eine andauernde Debatte. Das Interesse an Theater- oder Konzertabende über Livestream, sind nach kurzer Zeit fast nicht mehr vorhanden.

Bleibt Afrika von COVID-19 verschont?

Liebe Leserin, lieber Leser

Das Leben ist voller Rätsel: Einer neuen Studie zufolge wurde ein mit COVID-19 verbundener DNA-Abschnitt vor 60 000 Jahren von Neandertalern vererbt. Die Wissenschafter wissen noch nicht, warum dieses spezielle Segment das Risiko für schwere Erkrankungen durch das Coronavirus erhöht. Aber die neuen Erkenntnisse zeigen, dass einige Hinweise auf die moderne Gesundheit aus der alten Geschichte stammen.

Dieser Kreuzungseffekt, der sich vor 60 000 Jahren ereignete, wirkt sich somit auch heute noch aus. Dieses Stück des Genoms hat eine rätselhafte Reise durch die Menschheitsgeschichte hinter sich, stellt die Studie fest. Die Variante ist heute in Bangladesch weit verbreitet, wo 63 Prozent der Menschen mindestens ein Exemplar tragen. In ganz Südasien hat fast ein Drittel der Menschen dieses Segment geerbt.

Anderswo ist das Segment jedoch weit weniger verbreitet. Nur acht Prozent der Europäer tragen es in sich, und nur vier Prozent in Ostasien haben es. In Afrika ist es fast völlig abwesend. Ist das eine Hoffnung für Afrika, von COVID-19 doch noch weitgehend verschont zu bleiben? Mehr dazu in der neuen Ausgabe.

Herzliche Grüsse
Anton Ladner, Redaktionsleiter

Leerstehende Wohnungen in Barcelona

Leerstände treiben die Mietpreise in die Höhe. Die Stadtverwaltung von Barcelona hat nun drastische Massnahmen gegen unsoziale Hausbesitzer beschlossen. Nun sollen auch Sozialschwache profitieren.

Elektronische Patientendossiers (EPD)

«Eine bessere Behandlungsqualität und eine höhere Patientensicherheit» verspricht E-Health Suisse, die Koordinationsstelle von Bund und Kantonen. Die elektronischen Patientendossiers lassen denn noch auf sich warten.

Transparenz statt schnelle Klicks

Die öffentliche Meinung wird zu einem grossen Teil durch Online-Inhalte geprägt, die von Algorithmen kuratiert werden. Ein Forscherteam sucht nach Möglichkeiten aus der Verhaltenswissenschaft. Wikipedia soll als Vorbild fungieren.

Die Mythen, was gegen das Virus hilft

Die Corona-Infektionen nehmen nach den Lockerungen wieder zu. Die äusserst komplexe Gefässerkrankung COVID–19 führt ständig zu neuen Erkenntnissen, die entsprechende Massnahmen notwendig machen.

Doppelpunkt.
Das Schweizer Magazin für Achtsamkeit.

 

Mehr Relevanz.
Mehr wissen.
Mehr verstehen.

Hier klicken und den Doppelpunkt kennenlernen!

Demnächst im Heft

Landwirtschaft im Wandel:
Die Situation der Bäuerinnen und Bauern in der Schweiz hat sich massiv verändert.

Ergiebige Suche:
Über 100 bisher unbekannte Tier-und Pflanzenarten wurden entdeckt.

Ehe für alle:
Die juristische Situation wirft Fragen auf.