Kundendienst: Tel. 056 203 22 33 kundendienst@dornbusch.ch

Herzlich willkommen beim
Schweizer Magazin für Achtsamkeit

Eine Billion Mal Bodensee

Die Schweiz, das Wasserschloss Europas, bezieht über vier Fünftel des im Inland verbrauchten Wassers aus dem Ausland. Am meisten Wasser importiert die Schweiz aus Ghana – in Form von Kakao. Denn in importierten Konsumgütern und Alltagsprodukten ist sogenannt «virtuelles Wasser» versteckt.

Wo dieses Wasser drinsteckt und wo es fehlt lesen Sie hier.

Achtsamer Blick

Diese Woche:

Markus Ritter
Präsident des Schweizer Bauernverbands und CVP-Nationalrat

über die Landwirtschaft

jetzt lesen…

Achtsamkeitsimpuls

Diese Woche: 
Spirituelle Selbstfürsorge

Viele Probleme lassen sich nicht schnell oder gar nicht beseitigen. Da hilft ein Delegieren an eine höhere Instanz. Sie soll handeln, wenn man selbst nicht kann. jetzt lesen…

Menschenersatz:
Mit Maschine über Sorgen sprechen

Fussballakademie:
Integration über den Ball in Italien

Zirkuskultur:
Einmal Knie, immer Knie – ein Phänomen

Hysteriekult:
Das sind die Diven in der Schweiz

Inspirationen für eine gute Vaterschaft

Liebe «Doppelpunkt»-Leserin,
lieber «Doppelpunkt»-Leser

Manchmal lohnt es sich, genau hinzuschauen und dabei alles zu vergessen, was man bisher gehört und gelesen hat. Zum Beispiel bei Josef. Am 19. März war Josefstag. Mit Josef sind unzählige kitschige Vorstellungen verbunden. Über die Jahrhunderte wurde er zu einer Figur hingebogen, die uns fremd ist. Schaut man aber genau auf das Vaterverständnis von Josef und lässt dabei auch die Psychologie nicht ausser Acht, offenbart sich ein intuitiver Mann mit einem modernen Erziehungskonzept. Der Knabe sei nicht die Fortsetzung der Wünsche des Vaters, was Josef lebe, sagt der Psychologe und Priester Jürgen Heinen in einem Interview in der neuen Ausgabe. «Auch Väter, die ihr Kind gezeugt haben, müssen oft feststellen, dass ihr Kind ihnen so wesensfremd ist. Genau das zu erkennen, zeichnet eine gute Vaterschaft aus.» Das Interview ist voller Inspirationen für ein gutes Elternsein.

Herzliche Grüsse

Anton Ladner
Redaktionsleiter

Neophyten –die Schläfer im Garten

Für einige exotische Zierpflanzen schafft der Klimawandel optimale Bedingungen – und lässt manch braves Gartenblümchen zum hartnäckigen Invasoren werden. Die Goldrute ist einer dieser eingeführten Pflanze. Sie ist die häufigste invasive Pflanze der Schweiz. Sie konnte hier Wurzeln schlagen, kann sich ungestört vermehren, ganze Gebiete überwuchern, heimische Pflanzen verdrängen und Tierarten verhungern lassen. Ganz bewusst wurde diese Problemblume auf den Kontinent und ins Land geholt, als grünen Zierrat und exotischen Farbtupfer – genau wie tausende anderer Arten auch. Sie haben bei weiterer Erwärmung auch das Potential, alles zu überwuchern.

Doppelpunkt abonnieren

Abonnieren Sie jetzt den Doppelpunkt, das Magazin für mehr Achtsamkeit, slow living und relevante Informationen abseits des täglichen News-Mainstreams. Klicken Sie hier…

Themen, die uns bewegen und über die wir demnächst berichten

Wem gehört die Strasse?

Wie viel Platz nehmen die verschiedenen Akteure auf Schweizer Strassen je ein?

Obdachlosigkeit

Ein neuer Ansatz im Umgang mit Obdachlosigkeit erzielt erstaunliche Erfolge.

Massenhysterie

Welche Mechanismen stecken hinter dem gefährlichen Phänomen.

Lernen Sie den Doppelpunkt kostenlos und unverbindlich kennen!

Wir garantieren Ihnen

  • Sie erhalten zwei Wochen lang den Doppelpunkt
  • Es entstehen für Sie keine Kosten
  • Es wird kein Abo automatisch gestartet
  • Sie erhalten keine automatische Nachfolgerechnung
  • Sie müssen nichts kündigen

Ja, senden Sie mir 2 Ausgaben kostenlos zu