Kundendienst: Tel. 056 203 22 33 kundendienst@dornbusch.ch

Achtsamkeitsimpulse

Anregungen zur körperlichen, emotionalen, kognitiven, sozialen und spirituellen Selbstfürsorge. Nächstenliebe setzt Selbstliebe voraus. Der achtsame Umgang mit der Umwelt beginnt mit Achtsamkeit für das eigene Innenleben. Und Fürsorge für andere beinhaltet Fürsorge für sich.

Zufriedenheit ist steuerbar

Der Begriff Wellbeing macht sich in Europa zunehmend breit. Er umschreibt eine Zufriedenheit, eine positive Grundstimmung. Dieses Wohlergehen ist zum Teil in die Wiege gelegt, aber zum andern Teil in der Eigenverantwortung.

Die eigene Würde als Weg

Gerne orientieren wir uns etwas an anderen. So gibt es nicht nur im Sport oder in der Wissenschaft Vorbilder, sondern auch in der eigenen Familie oder im Bekanntenkreis. Ist das eine sinnvolle Orientierung? Oder gibt es einen besseren Weg?

Gefahr: Niedriger Puls

Körperliche Selbstfürsorge beinhaltet auch dafür zu sorgen, dass es nicht zu einer körperlichen Langweile kommt. Denn ein dauerhaft niedriger Puls verheisst bei Männern kein ruhiges Leben.

Kussverbot am Arbeitsplatz

In Paris vier, in Italien zwei, in der Deutschschweiz drei: Wangenküsse zur Begrüssung oder zur Verabschiedung sind ländergenormt und erscheinen oft als mühsamer Zeitverlust. Geht es dabei nur um einen Modetrend oder tatsächlich um Zuneigung?

Der heilende Tunnelblick

Ein Probleme kommen oft nicht allein, sondern in einer Häufung von Schwierigkeiten – der Druck steigt und entsprechend auch die Belastung. Aber Probleme lassen sich nicht in einem Aufwasch lösen. Deshalb hilft ein Tunnelblick – eine kognitive Selbstfürsorge.

Lernen Sie den Doppelpunkt kostenlos und unverbindlich kennen!

Wir garantieren Ihnen

  • Sie erhalten zwei Wochen lang den Doppelpunkt
  • Es entstehen für Sie keine Kosten
  • Es wird kein Abo automatisch gestartet
  • Sie erhalten keine automatische Nachfolgerechnung
  • Sie müssen nichts kündigen

Ja, senden Sie mir 2 Ausgaben kostenlos zu