Doppelpunkt ist Ihre Zeitschrift für relevantes Wissen, sinnvolle Unterhaltung und neue Impulse für mehr Achtsamkeit und Ethik im Leben.

Landschaft–Achtung, leicht entflammbar!

Mitte Monat sind in Portugal bei einem Waldbrand 64 Menschen gestorben. Gerade in den südlichen Ländern Europas kommt es immer wieder zu Brandkatastrophen, wenn auch zum Glück nicht alle so tragisch enden wie diejenige in Pedrógão Grande. Johann Georg Goldammer, Feuerökologe und Leiter des Global Fire Monitoring Center (GFMC), legt in kurzen Beiträgen Gründe für und mögliche Massnahmen gegen Landschaftsfeuer dar.

Die ewige Frage nach der Vermeidbarkeit

Im Nachgang zu einer humanitären oder umweltbelastenden Katastrophe ist es stets relativ einfach, den Finger auf die Defizite zu legen, die auf den ersten Blickverantwortlich zu sein scheinen. So wurde in den Stunden und Tagen nach den Bränden in Pedrógão Grande beklagt, dass keine ausreichenden Kapazitäten der Feuerwehren vorhanden waren oder zu wenige Einsätze von Löschflugzeugen geflogen wurden, um Häuser und Siedlungen zu schützen oder Menschen zu evakuieren. Wir sollten uns aber daran erinnern, dass vergleichbare Situationen schwer oder nicht kontrollierbarer Wildfeuer auch in anderen Ländern regelmässig vorkommen, etwa in Nordamerika, Australien, Russland oder kürzlich – im Februar und Juni dieses Jahres – in Chile und in Südafrika. Auch dort sind jedes Jahr Opfer und hohe materielle Schäden und Umweltschäden zu beklagen, und es stehen häufig keine ausreichenden Löschkräfte zur Verfügung. Im Fall von Portugal liegt es nahe, zu untersuchen, ob das Risikopotenzial für solche extremen Wildfeuer überhaupt erkannt und ihre zugrunde liegenden Ursachen richtig eingeschätzt wurden ...

icon leseprobe smallLesen Sie den vollständigen Artikel im PDF-Format weiter!
Melden Sie sich jetzt und hier kostenlos an ...
icon leseprobe smallDen ganzen Bericht können Sie hier lesen.

 

Weitere Themen der Ausgabe 27/2017

Brennpunkt
22 Jahre nach den Massakern von Srebrenica – Europa steht nicht zu seiner Schuld und Verantwortung

Ethik
Michael Diaz von der «Alternative Bank Schweiz» über Moral im Konzern und sinnvolle Verkaufsziele

Monatsserie
Fit im Verein – zwei Millionen aktive Sportlerinnen und Sportler in 19 000 Vereinen. Breitensport in der Schweiz

Wirtschaft
Glace-Tradition aus Münchenstein – wie mit Sorgfalt, Geduld und feinen Zutaten die «Gelati Gasparini» entstehen

Gesellschaft
Warum bei der Fachstelle Gleichstellung die Anfragen von Männern zunehmen

Menschen
Eine Architektin hat aus Anteilnahme eine Schule für Flüchtlinge in Zürich gegründet

Wissen
Wie gesellschaftliche Veränderungen und unser Freizeitverhalten Risiken beeinflussen – die Waldbrände in Portugal

Beratung
Inspiration an Orten der Heiligkeit

Entdeckerlust
Wie die Elektrizität gezähmt wurde

Sowie:
Ausland: Ein Jahr lang Trauer in Thailand
Buchtipp: «Die Geschichte der Bienen» von Maja Lunde

 


Diese Ausgabe oder ein Beitrag daraus interessiert Sie?

Bestellen Sie sie kostenlos!

Ja, bitte senden Sie mir diese Ausgabe kostenlos zu.
 

Ich akzeptiere die AGBs:
 

Angebot gültig solange Vorrat

Mit dem Absenden der Registrierung erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserem Impressum und den AGBs.

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

Doppelpunkt - das evangelische Wochenmagazin