Doppelpunkt ist Ihre Zeitschrift für relevantes Wissen, sinnvolle Unterhaltung und neue Impulse für mehr Achtsamkeit und Ethik im Leben.

Plastik: Vom Meer in den Kleiderschrank

Das Meer ist unsere grösste Müllhalde. Die Modebranche will etwas dagegen tun und stellt Kleidung aus Plastikmüll aus dem Meer her. Doch was bringt das?

Ganze 29 Kilogramm! So viel Plastik steckte im Magen des Pottwals, der im April tot an der Küste Südspaniens aufgefunden worden war. Man braucht kein Genie zu sein, um zu erraten, woran das Tier gestorben ist. Und so traurig sein Tod auch sein mag, er ist geradezu beispielhaft für alles, was mit unseren Ozeanen schiefläuft: Sie sind zu den Müllschluckern der Welt geworden. Doch der Abfall verschwindet nicht einfach. Zu 70 Prozent sinkt er zu Boden, der Rest treibt vor sich hin, sammelt sich zu riesigen Inseln an, die voll sind mit abgenutzten Gegenständen: Netze, Dosen, Flaschen, ja selbst Babywindeln und Binden – so weit das Auge reicht ...

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, wenn Sie diesen Artikel fertig lesen möchten:

Kostenlos anmelden & weiterlesen

 

Weitere Themen der Ausgabe 20/2018

Brennpunkt
Saurer Sirup – vom Untergang der Plattform «Siroop»

Ethik
Plastik verschmutzt die Weltmeere – ist es sinnvoll, daraus Kleidung herzustellen?

Monatsserie Elektromobilität
Klein, aber fein – Elektrovelo und E-Rollbrett gleiten elegant in die Zukunft der Mobilität

Ausland Sri Lanka
Buddhistische Mönche bedrängen in Sri Lanka religiöse Minderheiten

Natur
Der Philosoph Emanuele Coccia sagt, dass Menschen, Tiere und Pflanzen den gleichen Status haben

Kultur
Die Ausstellung «Fashion Drive» im Kunsthaus Zürich zeigt Mode aus Grenzbereichen

Politik
Der Boden im Berner Seeland leidet unter dem Gemüseanbau für uns Schweizer

Gesellschaft
Keine Antworten, aber die richtigen Fragen – zur Beratung im Zürcher Ethik-Zentrum

Gesellschaft
Maggie Nelsons schonungslose Offenheit

Beratung
So unglaubwürdig ist die Kirche in Sachen Ökologie

Sowie:
Entdeckerlust: Schöne Aussicht vom «Luzerner Minarett»
Gewürze: Schöner, gescheiter und gesünder dank Kurkuma
Natur: Nummer 16 ist tot – vom Schicksal einer alten Spinne
Hingehen: Grenz-Erfahrungen im Jüdischen Museum Hohenems

 


Diese Ausgabe oder ein Beitrag daraus interessiert Sie?

Bestellen Sie sie kostenlos!

Ja, bitte senden Sie mir diese Ausgabe kostenlos zu.
 

Ich akzeptiere die AGBs:
 

Angebot gültig solange Vorrat

Mit dem Absenden der Registrierung erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserem Impressum und den AGBs.

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

Doppelpunkt - das evangelische Wochenmagazin