Doppelpunkt ist Ihre Zeitschrift für relevantes Wissen, sinnvolle Unterhaltung und neue Impulse für mehr Achtsamkeit und Ethik im Leben.

Leiden Väter an Hausarbeit und Kinderbetreuung?

Computer oder Windeln? Meeting oder Sandkasten? Ein Schelm, der bei dieser Gegenüberstellung Ungereimtes ahnt, oder ein Soziologe, der vor lauter Daten die Gesellschaft nicht mehr sieht. Eine Studie hat das Verhältnis von Arbeitszeit und Lebenszufriedenheit von Vätern in den Fokus genommen. Die Resultate sind ebenso ärgerlich wie interpretationsbedürftig.

Väter sind zufriedener, wenn sie Vollzeit arbeiten können, und unzufriedener, wenn sie neben der Arbeit auch noch Kinder betreuen und Hausarbeit verrichten. Das hat eine kürzlich publizierte Sekundäranalyse von Daten über das Verhältnis von Arbeitszeit und Lebenszufriedenheit ergeben, die das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung seit 1984 von über 55 000 Deutschen erhebt. Martin Schröder, Soziologe an der Universität Marburg, der für die Studie verantwortlich zeichnet, ist selber nicht ganz glücklich mit den Resultaten, wie er in einem Interview mit dem Tages-Anzeiger zugibt. Ebenso wenig ist es die Schweizer Männer- und Väterorganisation männer.ch, und vermutlich sind auch alle Feministinnen und Feministen, Gleichstellungsbeauftragte, verantwortliche Väter und zufriedene Teilzeitarbeiter eher weniger erfreut ...

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, wenn Sie diesen Artikel fertig lesen möchten:

Kostenlos anmelden & weiterlesen

 

Weitere Themen der Ausgabe 29/2018

Brennpunkt
Das Glück liegt im Büro – leiden Väter tatsächlich an Hausarbeit und Kinderbetreuung?

Ethik
In unseren Geschichtsbüchern kommen sie kaum vor – was Frauen für die Schweiz geleistet haben

Monatsserie Menschenwürde
Was kostet Würde? Soziologe Ueli Mäder über Wirtschaft, Wertschätzung und Pragmatismus bei der Berufswahl

Gesellschaft
Saufen in Prag, kiffen in Amsterdam – wie die beiden Städte versuchen, den unflätigen Touristenhorden beizukommen

Politik
Postauto, Ruag, Bündner Baumeisterverband – die Schweiz ist nicht vor Korruption gefeit. Was dagegen getan wird

Medien
Heute süss und lustig, in 20 Jahren vielleicht peinlich – gehören Kinderfotos überhaupt ins Netz?

Ausland Polen
Ein polnisches Kinderheim auf Schmusekurs – das Tuli Luli heilt verlassene Babys mit viel Körperwärme

Kultur
Es scheint so absurd, dass wir 2018 wieder dafür demonstrieren müssen, dass wir das Recht auf unseren Körper behalten können

Beratung
Technoferenz – der Wert direkter Kommunikation

Sowie:
Entdeckerlust: Mit Willi an die Bundesfeier – Tell-Stafette am 1. August
Anlage Türkei: Diktaturen zerstören Vertrauen – die türkische Lira im freien Fall
Geschichte Türkei: Stück um Stück – die Demontage der türkischen Demokratie
Hingehen: Geisterschiff auf der Aare? Sommeroper in Selzach

 


Diese Ausgabe oder ein Beitrag daraus interessiert Sie?

Bestellen Sie sie kostenlos!

Ja, bitte senden Sie mir diese Ausgabe kostenlos zu.
 

Ich akzeptiere die AGBs:
 

Angebot gültig solange Vorrat

Mit dem Absenden der Registrierung erklären Sie sich mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. Nähere Informationen dazu finden Sie in unserem Impressum und den AGBs.

Powered by ChronoForms - ChronoEngine.com

Doppelpunkt - das evangelische Wochenmagazin