Kundendienst: Tel. 056 203 22 33 kundendienst@dornbusch.ch

Jeder Mensch braucht Vorstellungskraft. Sie ist eine Antriebskraft, die vor allem Ziele, Hoffnungen und Wünsche konkretisiert. Die Vorstellungskraft ist somit ein Motor fürs Leben. Viele sehen in der Vorstellungskraft aber lediglich Fantasie und verknüpfen sie mit kindlichen Welten. Die Fantasie gehört zu einer entscheidenden Phase der persönlichen Entwicklung. Sobald die Macht der Vernunft beginnt, entdeckt das Kind die reale Welt. Von der Fantasie wird aber in der Welt der Erwachsenen immer weniger Gebrauch gemacht, was die Vorstellungskraft tangiert. Sie ist nämlich eine Fähigkeit, die weit über die Fantasie hinausreicht, weil Vorstellungskraft Verständnis wecken kann, Sinn erschliesst und oft auch eine neue Sicht vermittelt.

Ohne Imagination in Kunst und Wissenschaft wäre das Grossartige kaum grossartig. Einstein bereicherte die Welt mit seinen imaginativen Fähigkeiten. Und er hinterliess auch eine Reihe von Indikatoren, wie man Fantasie entwickeln kann, die zu Vergnügen und Wissen führt. Imagination führt aber auch zu einer Bewusstseinsbildung, vor allem dann, wenn sie Teil des Alltags wird. Die Psychotherapie zeigt zum Beispiel, wie die Vorstellungskraft hilft, mit anderen in Beziehung zu treten und die überraschenden Tiefen unserer eigenen Seelen zu entdecken.

Wie kann man eine kreative Vorstellungskraft entwickeln und fördern?

Ganz einfach: durch Üben vor dem inneren Auge. Sich zum Beispiel so sehen, wie man sein möchte: ein schneller Schwimmer, eine gute Tennisspielerin. Oder dünner und ohne Bauch. In Italien in einer spontanen Unterhaltung auf Italienisch. Den Fantasien sind keine Grenzen gesetzt, wenn es das Selbst ermutigt. Führt man diese Vorstellungen weiter und denkt sich auch aus, welche Ergebnisse eintreten werden, was die Folge davon sein wird, erschafft die Vorstellungskraft positive Emotionen. Denn der Mensch denkt in Bildern, die unwillkürlich Gefühle hervorrufen. Der Lernpsychologe Walter Edelmann beschreibt die Macht der Vorstellungskraft als Zweiheit von innerem Sprechen und von Innenbildern, die Auswirkungen auf das Fühlen, Denken und Handeln haben. Innenbilder beeinflussen laut Edelmann wesentlich das seelische Wohlbefinden, Selbstwertgefühl und Handeln.