Kundendienst: Tel. 056 203 22 33 kundendienst@dornbusch.ch

Südöstlich von Cusco in Peru liegt der Regenbogenberg Vinicunca oder auch Montaña de Siete Colores genannt, der aufgrund seiner intensiven Farben unwirklich erscheint. Die Farbenpracht des Berges ist erst seit 2015 bekannt und jetzt schon in Gefahr.

von Anton Ladner

Die US-amerikanische Publikation National Geographic hat den südöstlich von Cusco in Peru liegenden Regenbogenberg in die Liste der 100 schönsten Orte der Welt aufgenommen. Mit seinen sieben verschiedenen Farben, die parallel zueinander verlaufen, wirkt er nämlich wie ein Regenbogen. Dafür gibt es nüchterne Erklärungen: Die Farben sind durch überlagerte Mineralien, die sich Jahrmillionen hier ablagerten, entstanden. Diese Sedimentschichten wurden durch Plattentektonik von einer waagerechten in eine fast senkrechte Position gedrückt. Das Eisenoxid führte zur rötlichen Färbung, Mangan zu den Pinktönen, das Gelb kommt vom Schwefel und die Reaktion von Kupfer, Wasser und Sauerstoff führte zur blaugrünen Verfärbung. Die schwarzen Streifen erklären sich durch Granit. Kein Wunder, dass der Regenbogenberg zu einem beliebten Ausflugsziel geworden ist. Von Cusco aus erreicht man ihn in einem Wandertag. Die Wanderstrecke ist jedoch zunehmend nur noch in einer Schlange zu bewältigen, obschon sie nicht für alle geeignet ist. Denn der Höhenunterschied beträgt fast 2000 Meter und der Weg führt auf die beeindruckende Höhe von 5200 Metern über Meer. Laut peruanischen Medien wird der Regenbogenberg täglich von 1500 Personen besucht − das ist ein Drittel der täglichen Besucher des Machu Picchu. Doch nicht nur ein wachsender Tourismusstrom bedrängt das Bergwunder. Ein peruanisches Bergbauunternehmen hat einen Antrag auf die Gewinnung eines Teils der Mineralien eingereicht. Denn das geologische Wunder wurde erst 2015 entdeckt. Der Grund liegt in der Klimaerwärmung. Bis 2015 bedeckte eine dauerhafte dicke Schneedecke die Farbenpracht. Erst als der Schnee schmolz, kam die natürliche Schönheit des darunterliegenden Gesteins ans Licht.