Kundendienst: Tel. 056 203 22 33 kundendienst@dornbusch.ch
Anne Challandes
  • Facebook
  • Twitter

Der nationale Spitex-Tag

Dank der Spitex können kranke und hilfsbedürftige Menschen länger daheim leben. Die Nachfrage nach Spitex-Leistungen steigt stetig, einerseits, weil medizinisch zu Hause immer mehr möglich ist, andererseits, weil der Anteil der Älteren in der Gesellschaft zunimmt. Die Spitex kann ihre Leistungen aber nur erbringen, wenn sie über genügend Fachpersonen verfügt. Weil immer mehr Menschen zu Hause versorgt werden möchten, wird in Zukunft noch deutlich mehr Fachpersonal benötigt. Allerdings ist der Pflege-Arbeitsmarkt ausgetrocknet, insbesondere für Berufe auf tertiärer Stufe. Damit auch in Zukunft genügend Fachpersonen zur Verfügung stehen, bildet die Spitex Fachpersonen auf allen Stufen aus, von der Hauswirtschafts-Mitarbeiterin bis zur Pflegeexpertin.

Wie die aktuelle Spitex-Statistik des Bundesamtes für Statistik zeigt, beschäftigt die Non-Profit-Spitex mehr Mitarbeitende mit Tertiärabschluss als erwerbswirtschaftliche Spitex-Anbieter. Das spiegelt den Qualitätsanspruch und den Komplexitätsgrad der Leistungen wider. Die Systemrelevanz der Pflegeberufe wurde während der Pandemie noch sichtbarer.

Am nationalen Spitex-Tag vom 4. September 2021 wird auf den grossen Fachkräftebedarf in der ambulanten Pflege und Unterstützung aufmerksam gemacht und gezeigt, wie anspruchsvoll, vielseitig und abwechslungsreich eine Tätigkeit bei der Spitex ist.

Achtsamer Blick
  • Facebook
  • Twitter

Der Aufgabenbereich bei der Spitex umfasst das ganze Spektrum der Pflege: Dies beginnt bei der Grundpflege, geht über komplexe Pflegeleistungen bis hin zu Spezialgebieten wie Wundversorgung, psychiatrische Betreuung, Kinderspitex oder Unterstützung bei palliativen Situationen. Die Spitex-Organisationen in der ganzen Schweiz nutzen den nationalen Spitex-Tag vom 4. September für diverse Veranstaltungen wie beispielsweise einen «Tag der offenen Türen» oder einen «Tag mit einer Pflegefachperson». Dabei erhalten Menschen, die den Pflegeberuf ergreifen wollen, sowie andere Interessierte, wie Medienschaffende, einen Einblick in den Arbeitstag einer Spitex-Fachperson. Spitex Schweiz ist der nationale Dachverband von 24 Kantonalverbänden, denen die Spitex-Organisationen angeschlossen sind. Insgesamt gibt es in der Schweiz rund 500 gemeinnützige Non-Profit-Spitex-Organisationen. Fast 40 000 Mitarbeitende pflegen und betreuen jährlich über 312 000 Klientinnen und Klienten, damit diese weiterhin in ihrer gewohnten Umgebung leben können.

Francesca Heiniger, Leiterin Kommunikation Spitex Schweiz

Share This