Kundendienst: Tel. 056 203 22 33 kundendienst@dornbusch.ch

Zukunft schaffen für unsere Kinder und Enkelkinder

Das Jahr 2020 haben wir uns alle anders vorgestellt. Noch immer hat die COVID-Krise die Schweiz und die Welt fest im Griff, noch immer sind die mittel- und langfristigen Folgen kaum absehbar: Wann wird wieder so etwas wie Normalität einkehren? Welche Folgen hat die Krise für unsere Arbeitsplätze und unser Wohlergehen in der Schweiz? Was passiert in Krisenzeiten mit unserer individuellen Freiheit?

Bei all diesen Fragen, die uns im Moment beschäftigen, dürfen wir eines nicht vergessen: Es geht nicht nur um die Gegenwart, sondern vor allem um die Zukunft. Wenn wir jetzt Schuldenberge aufbauen, nötige Reformen auf den Sankt-Nimmerleins-Tag verschieben und die Eigenverantwortung durch Bevormundung verdrängen lassen, sind das schlechte Aussichten – insbesondere für unsere Kinder und Enkel.

Die Weichen für eine liberale Zukunft müssen heute so gestellt werden, dass Wohlstand, gesellschaftlicher Zusammenhalt, das Streben nach Fortschritt sowie die Freiheit des Einzelnen auch in Zukunft aufrechterhalten bleiben. Dafür braucht die Schweiz eine langfristige Strategie – eine Enkelstrategie –, die gewährleistet, dass unser Wirtschaftsstandort an der Weltspitze bleibt, die Sozialwerke für die zukünftigen Generationen gesichert werden und wir den Kindern und Enkelkindern intakte Lebensgrundlagen hinterlassen können. Diese Enkelstrategie erarbeiten wir innerhalb der FDP zurzeit gemeinsam mit unseren Mitgliedern.

Eine wichtige Entscheidung können wir bereits am 27. September 2020 treffen, indem wir mit einem Nein zur schädlichen Kündigungsinitiative die Kündigung der bilateralen Verträge verhindern. Denn wir dürfen nicht vergessen: Die Schweiz verdient zwei von fünf Franken im Aussenhandel und mehr als die Hälfte der Schweizer Exporte gehen in die EU. Gerade in unsicheren Zeiten braucht es keine Hochrisiko-Experimente, welche die stabile Beziehung mit unserer wichtigsten Handelspartnerin aufs Spiel setzen.

Die aktuelle Krise zeigt zudem, dass wir jederzeit auf das Unerwartete vorbereitet sein müssen. Das gilt auch für Bedrohungen aus der Luft. Daher ist es jetzt an der Zeit, die veralteten Kampfflugzeuge zu ersetzen und einen Beitrag zu leisten, dass der Schutz unseres Luftraums auch in Zukunft sichergestellt werden kann. Auch hier müssen wir an unsere Kinder und Enkelkinder denken: Sie sollen – wie wir – in einer sicheren Schweiz aufwachsen können, die für sich wandelnde Bedrohungslagen vorbereitet ist.

Gemeinsinn, Eigenverantwortung und viel harte Arbeit haben unser Land zum Erfolgsmodell gemacht. Nun ergreifen wir von der FDP Partei für alle Enkelinnen und Enkel und wollen dafür sorgen, dass auch sie sich frei und mit besten Zukunftsperspektiven entfalten können. Es waren unsere Vorfahren, die das Erfolgsmodell Schweiz für uns gebaut haben. Nun ist es an der Zeit, dass wir dasselbe für unsere Kinder und Enkelkinder tun! Ich freue mich darauf, diese Arbeit anzugehen.

Petra Gössi ist Nationalrätin und Präsidentin der FDP.Die Liberalen Schweiz.

Share This