Kundendienst: Tel. 056 203 22 33 kundendienst@dornbusch.ch

Text der Woche

Jede Woche präsentieren wir Ihnen hier einen Text aus der aktuellen Ausgabe. Ebenfalls finden Sie Artikel aus vergangenen Ausgaben zum kostenlosen Lesen. 

Wie die Kirche mit der «Ehe für alle» umgehen will

Wie die Kirche mit der «Ehe für alle» umgehen will

Der politische Grundsatzentscheid «Ehe für alle» wirft einige Fragen auf. Dazu ein Interview mit Konrad Hilpert, emeritierter Professor für Moraltheologie. von Stephan Leimgruber Konrad Hilpert, worin besteht nun genau der Unterschied zwischen traditioneller Ehe und...

Ist es nun die Kultur 2.0?

Ist es nun die Kultur 2.0?

Sind die Pandemie-Massnahmen dieses Sommers Katalysator für einen längst fälligen Modernisierungsschub im Kulturbetrieb oder Todesstoss für ein Kulturschaffen abseits staatlicher Subventionierung und ausserhalb globaler Vermarktungsketten? Eine Bestandsaufnahme. von...

Achtsamkeit in der Schule

Achtsamkeit in der Schule

Was in den USA, Grossbritannien und anderen Ländern schon Usus ist, soll auch in Schweizer Schulen zum Lehrplan gehören. Achtsamkeitstrainings altersgemäss auf allen Schulstufen, das schwebt dem Verein Achtsame Schulen Schweiz vor. Denn Kinder brauchen heute mehr denn...

Der Mann, der Zungen abschneiden liess

Der Mann, der Zungen abschneiden liess

Die Rassismus-Debatte hat auch das Bild von Cristoforo Colombo nicht verschont. Soeben hat der Italiener Giulio Busi, Professor für Judaistik, eine Biografie über Colombo veröffentlicht. Sie offenbart neben den ruhmvollen Seiten einen Charakter mit dunklen und...

Die Kraft eines Lächelns

Die Kraft eines Lächelns

Lächeln ist zum Symbol einer Seins- und Lebensweise geworden. Aber das Lächeln ist auch angeboren und bleibt ein grosses Phänomen in der Kommunikation. von Anton LadnerIn einer Legende der Apachen-Indianer ist Gott mit der Schöpfung der Menschen erst zufrieden,...

Die unterschätzten Väter

Die unterschätzten Väter

Über die vergangenen Jahre hat sich die Vaterschaft in der Gesellschaft stark verändert. Besonders jüngere Väter haben heute ein neues Selbstverständnis. Sie kümmern sich im Alltag aktiv um ihre Kinder. Dabei steht aber immer noch ein Aspekt im Zentrum: mit dem...

Mode – schönes Geschäft mit schmutzigen Seiten

Mode – schönes Geschäft mit schmutzigen Seiten

Mode ist ein Billionen-Geschäft. Jährlich werden Billionen Dollar umgesetzt, Billionen Kilogramm CO2 verursacht und Billionen Liter Wasser verbraucht und verschmutzt. Mode basiert aber auch auf kleinen, feinen Fasern von Rohstoffen wie Wolle, Seide, Polyester und mehr. Wie das Grosse und das Kleine der Mode einander beeinflussen und bedingen und daraus betörende Kleidung wird, das zeigt die Ausstellung «Material Matters» im Textilmuseum St. Gallen.

Der Weg ist das Ziel

Der Weg ist das Ziel

Spazieren ist etwas Wunderbares! Es hält den Körper gesund, macht den Geist wach und schenkt uns gemütlich gemächliche Einblicke in die Umgebung, die uns dabei umgibt. Wer zusätzlich seinen Blick für diese schärft und sich überlegt, warum er sieht, was er sieht und weshalb das so ist, macht aus dem Spazieren gar eine Wissenschaft, die Promenadologie. Um diese Spaziergangswissenschaft, ersonnen vom Schweizer Lucius Burckhardt und seiner Frau Annemarie Burckhardt, geht es im ersten Teil unserer Juliserie.

Wer leidet, sollte Versöhnung suchen

Wer leidet, sollte Versöhnung suchen

In Familien wird geliebt und in Familien wird gestritten. Je grösser die Nähe zwischen Menschen ist, desto anfälliger sind sie für Konflikte. Wenn diese die Betroffenen zu sehr belasten, sollte eine Versöhnung – vielleicht mithilfe einer Fachperson – ins Auge gefasst werden, erklärt Psychoanalytikerin Katharina Ley im Interview.

Schweizer Mischwald – Bereit für den Klimawandel

Schweizer Mischwald – Bereit für den Klimawandel

In welchem Ausmass wird der Klimawandel unseren Wäldern zusetzen? Die Antworten darauf kennt im Moment wohl noch niemand abschliessend, doch die Anstrengungen, den Wald so weit wie nach heutigem Kenntnisstand möglich klimawandelresistent zu machen, laufen schon eine ganze Weile. Wie das gehen kann, erklärt der Zürcher Kreisforstmeister Res Guggisberg bei einem Waldumgang im Altstetterwald in Zürich.

«Bücher sollen keine Fragen beantworten, sondern Fragen aufwerfen.»

«Bücher sollen keine Fragen beantworten, sondern Fragen aufwerfen.»

Die Corona-Krise hat die Aufmerksamkeit für neue Büchern arg tangiert. Buchmessen, Vorlesungen oder Interviews mit Autorinnen und Autoren waren aufgrund der Einschränkungen nicht möglich. Nun lanciert die Verlagsbranche einen zweiten Frühling für die neuen Titel. Wir haben den Zürcher Verleger Daniel Kampa gefragt, der unter vielen auch die Nobelpreisträgerin Olga Tokarczuk und Georges Simenon im deutschsprachigen Raum herausgibt, welche zwei Novitäten aus seinem Verlag besondere Beachtung verdienen.

Fehlende Besucher, traurige Fische

Fehlende Besucher, traurige Fische

Die Zwangsschliessungen machen nicht nur die Menschen traurig. Mehrere Fische im Aquarium von Cairns in Australien zeigen Anzeichen einer echten Depression, nachdem die Anlage Mitte März wegen der COVID-19-Pandemie für die Öffentlichkeit geschlossen wurde.

Share This